Was ist Erlösung?

Von Matt Slick

Erlösung ist die Errettung vom rechten Gericht Gottes über die Sünder.

Viele Menschen glauben, dass Erlösung bedeutet, von sich selbst oder vom Teufel erlöst zu werden. Allerdings ist das nicht korrekt. Alle, die gegen Gott gesündigt haben, fallen unter das Gericht Gottes. Dieses Gericht ist bekannt als Verdammung, in der Gott all jene, die ihn angegriffen, indem sie sein Gesetz gebrochen haben zu einer Ewigkeit in der Hölle verdammt.

Das heißt nicht, dass Gott ungerecht ist. Es zeigt, dass Gott heilig ist. Gott muss den Sünder bestrafen. Allerdings hat Er einen Weg zur Verfügung gestellt, indem wir seinem rechten Gericht entkommen. Das heißt, dass Gott sowohl heilig als auch liebend ist. Er muss jede Qualität in gleichem Maße manifestieren. Aus dem Grund ist die Befreiung von Gottes Zorn, Erlösung.

Erlösung findet man Jesus, und einzig in Jesus allein, der Gott im Fleisch ist (Joh 1:1,14), für unsere Sünden starb und von Toten wiederauferstanden ist.  1.Kor 15:1-4 besagt:

„Liebe Brüder und Schwestern! Ich möchte euch an die rettende Botschaft erinnern, die ich euch verkündet habe. Ihr habt sie angenommen und darauf euer Leben gegründet. Ganz gewiss werdet ihr durch diese Botschaft gerettet werden, vorausgesetzt, ihr bewahrt sie genau so, wie ich sie euch überliefert habe. Sonst glaubt ihr vergeblich und erreicht das Ziel nicht.

Zuerst habe ich euch weitergegeben, was ich selbst empfangen habe: Christus ist für unsere Sünden gestorben. Das ist das Wichtigste, und so steht es schon in der Heiligen Schrift. Er wurde begraben und am dritten Tag vom Tod auferweckt, wie es in der Heiligen Schrift vorausgesagt ist.“

Erlösung funktioniert auf folgende Weise: Wir alle haben gegen Gott gesündigt und verdienen, dass er über uns richtet. Jedoch hat Jesus niemals gesündigt (1.Pet. 2:22). Er lebte Gottes Gesetz makellos. Diesbezüglich hat er einen rechten und perfekten Stand vor Gott. Als die korrupten jüdischen Oberhäupter Rom zur Kreuzigung Jesu zwangen, nutzte Gott die Kreuzigung als Mittel die Sünden der Welt im Körper Jesu mit sich zu nehmen (1.Pet 2:24; 1.John 2:2).

Hier wurde Jesus zur Sünde an unserer Stelle. 2.Kor 5:21 besagt:

„Denn Gott hat Christus, der ohne jede Sünde war, mit all unserer Schuld beladen und verurteilt, damit wir freigesprochen sind und Menschen werden, die Gott gefallen.“

Die Kreuzigung wurde zum Platz, wo Jesus unsere Sünden in seinem Körper trug und an unserer Stelle Qualen erlitt. „Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.“ (Jesaja 53:5). Vergiss nicht, dass kein Sünder Gott zufriedenstellen bzw. gerecht werden kann und dass kein Sünder ein angemessenes Opfer für Gott finden kann. Nur Gott im Fleisch, Jesus konnte dies vollbringen.

Da wir nichts tun können, das in den Augen Gottes als rechtens betrachtet wird (Jesaja 64:6 besagt „alle unsre Gerechtigkeit ist wie ein unflätig Kleid.“), können wir einen infiniten, heiligen und gerechten Gott mit keiner Tat zufriedenstellen. Doch Jesus, der ohne Sünde und gerecht ist vor Gott dem Vater, starb an unserer Stelle. Was wir nicht machen konnten, hat er getan.

Wenn Sie dem rechten Gericht Gottes entkommen wollen, so müssen Sie auf das Opfer Gottes vertrauen. Sie müssen vor Gott, durch Gott  gerecht werden. Diese Gerechtigkeit Christi wird Ihnen gegeben, wenn Sie Ihn annehmen, Ihm vertrauen und an das glauben, was Jesus vollbracht hat. Darum heißt es in der Bibel, dass Seine Gnade uns errettet durch Glauben.

„Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es,“ (Eph 2:8).

Wenn Sie an die Tat Jesu am Kreuz glauben und nicht an Ihre eigenen guten Werke (da sie ohnehin nicht gut genug sein können), dann wird Ihnen die Gerechtigkeit Christi gegeben --- so wie Ihre Sünden Jesus “gegeben“ wurden. Es ist wie ein Tauschhandel. Er erhält unsere Sünden. Wir erhalten seine Gerechtigkeit.

Sobald Sie an die Taten Christi glauben, erlangen Sie ewiges Leben und Ihnen wird das Gericht Gottes nie begegnen.   

„Denn meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie; und sie folgen mir und ich gebe ihnen das ewige Leben; und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie mir aus meiner Hand reißen.“ (Joh 10:27-28)

 

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch

 

 

 

 
 
CARM ison
 
 
CARM.org
Copyright 2014

CONTACT US:
CARM Office number: 208-466-1301
Office hours: M-F; 9-5 pm; Mountain Time
Email: [email protected]
Mailing Address: CARM, PO BOX 1353, Nampa ID 83653